Interview mit Ueli Dietiker, ex-CFO Swisscom

Ueli Dietiker war Swisscom CFO und stellvertretender CEO; heute ist er noch zu 60% für die Swisscom tätig und Verwaltungsrat bei Fastweb, Belgacom International Carrier Services sowie Cinetrade.

 

Zudem ist er Verwaltungsrat bei Zuckermühle Rupperswil, Sanitas, Wincare, Swisslife und BLS sowie Stiftungsrat bei Renaissance KMU Schweizerische Anlagestiftung.

Jürg Kurmann M&A: Welche Erfolgsfaktoren im M&A wurden für Sie mit zunehmender Erfahrung wichtiger?

Lieber mehr Geld für eine gründliche Due Diligence ausgeben als sich auf Gewährleistungen zu verlassen, bei deren Verletzung Kompensationszahlungen mühsam erstritten werden müssen und dennoch dann Unternehmenswert und Akquisitionsrationale nicht mehr intakt sind. Ebenso wichtig bei Akquisitionen: Sicherung des Engagements von Management und Schlüsselpersonen auch auf tieferen Stufen.

 

Jürg Kurmann M&A: Welches war Ihr überraschendster oder lehrreichster Vorfall in einem M&A-Projekt?

Bei einem Unternehmenskauf mit einer earn-out Komponente gab es nach der Übernahme schwierige Diskussionen mit dem Verkäufer bezüglich der Integration. Der Verkäufer befürchtete, dass die Integration den earn-out negativ beeinflussen könnte.

 

Die Integration war jedoch wichtig, um rasch Synergien erschliessen zu können. Die Frage konnte zwar mit einer Überleitungsrechnung geklärt werden, ich empfehle aber aufgrund dieser Erfahrung möglichst einfache Zielgrössen für den earn-out zu vereinbaren. Die Zielgrössen sollen unabhängig von den integrationsbedingten Veränderungen auch nach der Integration klar und einfach messbar sein und der ursprünglich zugrundeliegenden Risikoteilungsphilosophie entsprechen.

Über Jürg Kurmann Mergers & Acquisitions AG

Mit 30 Jahren Erfahrung unterstützen wir Eigentümer und Firmen bei Unternehmensverkäufen und –käufen, Restrukturierungen und in Corporate Governance Fragen. Kontaktieren Sie uns hier.

Interessante Links